Sonntag, 25. April 2010

Fixie Madness 3 fertig

Gestern Nachmittag war Einspeichen angesagt. Die Felgen sind zum Glück in einem tadellosen Zustand, so dass dies problemlos funktionierte. Heute baute ich die Räder ein und stellte alles fertig. Was noch fehlt sind die Körbchen für die Pedalen (die antikbrauenen Riemchen sind nicht ganz einfach zu bekommen). Für die Mäntel der Räder nahm ich, was gerade rumstand, hier überlege ich mir noch die Verwendung von beigen Mänteln.
Die Probefahrt war erfolgreich. Die Speichen knacken noch leicht, doch das wird sich bald geben.

Fazit Velobörse

An der Velobörse in Oerlikon gab es wieder hunderte von Velos zu sehen. Folgende Beobachtungen machte ich:
  • Wenn du auf den offiziellen Start der Veloannahme kommst sind 99 % des Platzes schon belegt ( hauptsächlich von professionellen Händlern, die dutzende von Velos platzieren) und du findest kaum Platz für dein Velo
  • Gute Schnäppchen sind sehr selten. In der Regel handelt es sich um solide, gebrauchte Velos
  • Mountain Bikes gehen auch für 90 Franken nicht weg
Per Zufall stiess ich auf ein Rennrad der Marke itca. Hier handelt es sich um ein Velo, welches von Alois Iten - Präsident der Offenen Rennbahn Oerlikon - gebaut wurde. Das konnte ich einfach nicht stehen lassen.....

Donnerstag, 22. April 2010

Kutti MC, Sunne


Heute gekauft, ein Must-Have! CD Sunne von Kutti MC.

Sonntag, 18. April 2010

Velobörse am 24. April auf dem Max-Frisch Platz

Die nächste Gelegenheit ein altes Mountain Bike zu verkaufen habe ich an der Velobörse von Pro Velo Zürich am 24. April auf dem Max-Frisch Platz in Zürich Oerlikon.

Samstag, 17. April 2010

Rahmen gespritzt

Heute konnte ich den in British Racing Green gespritzten Rahmen und Gabel beim Zweiradgeber abholen.

Donnerstag, 15. April 2010

Die Fahrradindustrie im District St-Etienne

Auf der Suche nach Hinweisen zum weissen Rad, bin ich über die Beschriftung eines Rings des Steuersatzes auf den den Hersteller gestossen. Der Hersteller heisst "Rousson Chamoux" und verkaufte Komponenten aus seiner Fabrik unter dem Namen RFG. Er kommt aus der Gegend von St-Etienne. In dieser Gegend hatte die Fahrrad- und Komponentenherstellung früher einen grossen Stellenwert. Die Komponenten wurden in die ganze Welt geliefert. 
Ein interessanter Artikel aus dem Jahr 1974 findet sich auf dem Persée Portal: L'industrie du Cycle dans la Region Stephanoise.

Sonntag, 11. April 2010

Herkunft

Die Herkunft des weissen Rennrads mit den Heavy Tools Klebern zu bestimmen ist nicht ganz einfach. Bremsen sind Shimano 600 (Vorgänger von Ultegra), was auf ein gewisses Alter hinweist. Die Beschriftung des Rings des Steuerlagers ist auch speziell THE FOREZ - RFG.

Samstag, 3. April 2010

Sattelstütze des Schreckens

Ich habe das Rad nun komplett demontiert. Alles, inkl. Kurbeln und Tretlager liessen sich problemlos entfernen. Alles? Nicht ganz, die Sattelstütze schien mit dem Rahmen verschweisst zu sein. Mit Schraubstock, WD40 und viel Kraft schaffte ich es dennoch sie zu entfernen. 
Was noch bleibt, ist das Absägen und Abfeilen der nicht mehr benötigten Teile am Rahmen.