Sonntag, 25. April 2010

Fazit Velobörse

An der Velobörse in Oerlikon gab es wieder hunderte von Velos zu sehen. Folgende Beobachtungen machte ich:
  • Wenn du auf den offiziellen Start der Veloannahme kommst sind 99 % des Platzes schon belegt ( hauptsächlich von professionellen Händlern, die dutzende von Velos platzieren) und du findest kaum Platz für dein Velo
  • Gute Schnäppchen sind sehr selten. In der Regel handelt es sich um solide, gebrauchte Velos
  • Mountain Bikes gehen auch für 90 Franken nicht weg
Per Zufall stiess ich auf ein Rennrad der Marke itca. Hier handelt es sich um ein Velo, welches von Alois Iten - Präsident der Offenen Rennbahn Oerlikon - gebaut wurde. Das konnte ich einfach nicht stehen lassen.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen