Dienstag, 27. Juli 2010

Indianapolis in Oerlikon

Heute stand die offene Rennbahn in Oerlikon unter dem jährlich wiederkehrenden Motto "Indianapolis". Im Innenraum der Rennbahn präsentierten sich die verschiedensten Oldtimer, die dort auch aus der Nähe betrachtet werden konnten. Da stand z.B. eine Indian aus dem Jahr 1938, die früher in verschiedenen Bergrennen im Einsatz war. Spätestens seit dem tollen Film The World's Fastest Indian ist dieses Motorrad ein Begriff.
Das gelbe Auto im Bild ist ein Sauber C1. Rechts oben dreht Randy Krummenacher seine Runden auf einer Aprilia und unten rechts düst das schnellste Fahrzeug des Abends vorbei, eine LCR Suzuki mit Seitenwagen. 
Die Besitzer der Fahrzeuge erhielten für ihren Auftritt einen Gutschein für Wurst und Getränk.
Neben den Demorunden mit den Motorfahrzeugen fanden auch verschiedene Rennen mit dem Velo statt: so testeten der Schweizer Junioren 4er und der Schweizer U23 4er für die WM bzw. EM und unterboten die vom Trainer geplanten Zeiten um ca. 4 Sekunden. Die Steher standen den Motorfahrzeugen um nicht viel nach und drehten ihre Runden mit einem Schnitt von über 70 km pro Stunden. Weiter wurde noch der Schweizer Meister in der Verfolgung (Dominique Stark) ausgemacht und einige weitere Rennen gefahren.
Das Spektakel zog über 3500 Zuschauer an, darunter auch Beat Breu, der aber auch ohne Motoren-Show neben der Rennbahn anzutreffen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen